top1

 

Ihr Experte für elektronischen Geschäftsverkehr in Logistik, Transport, Spedition und Schiffahrt

Ballinkai_klein
container_teaser_rdax_150x85
UBM_Logo

Unternehmensberatung Meyer

stichwort3
Containerumschlag
BuiltWithNOF

Transport Equipment Administration

Das web-basierte System Transport Equipment Administration (TEA) unterstützt Untermehmen, die Equipment (Container, Chassis, Wechselbrücken) zu verwalten und zu überwachen haben. Es ist eine generisch orientierte Anwendung, die die Verfügbarkeit von Equipment jeder Art, vornehmlich Container, Trailer, Chassis etc., ermittelt und die Erfassung, Aufbereitung und Anzeige von Daten zur Disposition von Equipment ermöglicht.

Die Bewegungen sind als Eingang/Ausgang in/aus Terminal/Depot/Yard definiert. Darüber hinaus erfolgt eine Darstellung der Bewegungen nach verschiedenen Kriterien und Sortierung. TEA ermöglicht eine Statusverfolgung des Equipments und auch die generische Erstellung von Listen und Statistiken. Die Verfügbarkeit des Equipments wird unter Berücksichtigung von Reservierungen und zu erwarteten Auslieferungen berechnet und dargestellt. Reporting Funktionen und eine Kosten-/Erlösrechnung runden das System ab.

Die Erfassung erfolgt über verschiedene Menüs und Masken durch eine Erfassung der Daten in Echtzeit (online). Auf Wunsch wird das System mit einem EDI (Electronic Data Interchange) System verknüpft, um die Daten automatisch und elektronisch in das System zu empfangen, zu verarbeiten und zu versenden. Es werden die Standards EDIFACT und ANSI X.12 unterstützt.

Werden die Equipmentaktivitäten manuell erfasst, dann erfolgt eine sofortige Prüfung nach bestimmten Kriterien, ob die Aktivitätsfolge logisch ist. Das System verhält sich jedoch fehlertolerant, d.h. dass nicht der Prüfung entsprechende Equipment Datensätze und als diese gezeichnet, angelegt oder geändert (Update) werden können

Bei Empfang der Daten via EDI erfolgt eine gleiche Prüfung. Fehlerhafte Bewegungsmeldungen, z.B. falsche EquipmentID, falsche zeitliche und/oder logische Reihenfolge, werden in einer besonderen Datei abgelegt und können vom Sachbearbeiter nachträglich manuell berichtigt werden.

Zur Nutzung dieses Systems benötigen sie einen PC mit einer Verbindung ins Internet und einen Browser, z.B. Internet Explorer, Firefox. Von uns werden die entsprechenden Nutzerprofile mit drei  Berechtigungsstufen (Systemeigner, Administrator, Nutzer (User)) im Rahmen der Systemadmini- stration angelegt. Wir definieren die Zugriffskontrolle, die Beschreibung der verwendeten Terminologie und der gewünschten Reports und Auswertungen, die Verarbeitungs- und Zuordnungsregeln (Mapping) im Rahmen der definierten Geschäftsprozesse und deren Aufbau und Ablauf. Wir sind auch in der Lage entsprechende kundenindividuelle Anforderungen einzubauen und als spezifische Unternehmenslösung anzubieten.